Ein Hosentaschenfilm als Kino-Zukunft?